Skip to main content

Außensträucher

Unsere Außensträucher von einer regionalen Biobaumschule bieten Windschutz und Abgrenzung zu einem nahen Parkplatz, vor allem aber möchten wir damit Vögeln, Kleinsäugern und Insekten Schutz und Nahrung bieten. Nicht zuletzt freuen auch wir selber uns immer wieder auf die Ernte vieler schmackhafter Wildobstarten. Schon Ende Februar lockt der Dirndlstrauch Bienen an, bald blühen Felsenbirne, Weißdorn, Sanddorn, Berberitze, Hagebutte, Kartoffelrose und Weißdorn – um nur einige zu nennen. Auch unsere Zier- und heimischen Heckensträucher wie Hain- und Rotbuche oder Feldahorn fördern wichtige Nützlinge.

Um den noch eher jungen Pflanzen das Leben in Konkurrenz mit den nahen Bäumen und auf dem schwierigen Boden zu erleichtern, pflegen wir sie regelmäßig – sie werden mit Kompost, Jauche und Holzhäcksel oder Laub als Mulch versorgt und regelmäßig gegossen.